Wenngleich der Wetterbericht mit Regen, kühlen Temperaturen und möglichem Schneefall uns eher abhielt die Reise anzutreten, so versprühte doch jeder von uns genügend Optimismus, sich nicht von den äußeren Widrigkeiten abhalten zu lassen und sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Einsamkeit und bewusste Entschleunigung des Alltags zu begeben.

„Nichts gleicht dem anderen, jeder hat den Sinn in sich. Natur will Vielfalt, schwelgt in Farben, hasst Eintönigkeit, sie schafft im Überfluss, sie prunkt mit Formen, sie überreicht im Schaffen und bildet alles aus sich heraus.” Meinold Krauss

So erlebten wir schöne und eindrucksvolle Naturmomente und -begegnungen, Stunden des lustigen Zusammenseins, Achtsamkeit im yogischen Üben, wie auch die unkomfortablen Momente im Alltag ohne Strom und fließendes Warmwasser.

“Je stiller wir sind, umso mehr hören wir. Je langsamer wir leben, umso mehr Zeit haben wir. Je mehr Liebe wir verschenken, umso reicher ist unser Herz.” Johannes Meriss


Share on Facebook

« »